Stirnlifting

Liftingmethoden für die Stirn

Viele Menschen fühlen sich durch ihre tiefen Stirnfalten im normalen Miteinander beeinträchtigt. Die sogenannten Sorges- und Zornesfalten suggerieren oft Kummer und schlechte Laune. Menschen, die an extremen Stirnfalten leiden, fühlen sich häufig in Raster gedrängt und nicht richtig eingeschätzt. So kommt es, dass sich Stirnliftings großer Beliebtheit erfreuen – bei Patienten beider Geschlechter.

Techniken des Stirnliftings

Unterspritzmethoden

Viele Menschen mit Stirnfalten oder auch Zornesfalten unterziehen sich einer Filling- oder Unterspritztherapie. Dabei werden Botox- oder Hyalorunsäurepräparate direkt unter die Falte gespritzt.

Botox ist ein Nervengift und setzt den für die Falte verantwortlichen Muskel außer Gefecht. Hyaluronsäure ist ein natürlicher Feuchtigkeitsbinder, welcher die Haut an der betroffenen Stelle neu spannen lässt. Beide Mittel halten allerdings nicht lange vor. Umfangreiche Infos zu Botulinum hier bei Clinic Plastica.

Fadenlifting der Stirn

Eine neue und sanfte Methode des Liftings ist das sogenannte Fadenlifting. Dabei werden Polymilchsäure-Fäden in die Haut mit kleinen Ankern eingeführt und später angezogen. Die Fäden regen die Entstehung eines neuen Gewebegerüstes an und werden vom Körper durch Kollagen ersetzt, sobald sie sich zersetzen. Diese Methode ist als sanftes Facelifting bekannt und kann an verschiedenen Stellen des Gesichtes angewendet werden.

Das traditionelle Stirnlifting

Beim traditionellen Stirnlifting greift der Schönheitschirurg zum Skalpell. Viele Patienten erschrecken vor einem invasiven Eingriff – trotzdem ist diese Methode weitaus effektiver als eine Fillerbehandlung oder ein Fadenlifting.

Beim konventionellen Stirnlifting wird ein Schnitt in den Haaren vorgenommen. Ziel hierbei ist es, die Muskelfasern, die die Stirnfalten verursachen, auszudünnen. Eventuell wird auch ein Hautüberschuss verkürzt. Bei dieser Methode kommt es nach dem Eingriff häufig zu einem Taubheitsgefühl und einem möglichen, temporären Haarverlust am vernarbenden Gewebe.

Stirnlifting durch Spannen der Haut

Wenn nur die Haut und nicht die Muskeln gespannt werden, ist das Taubheitsgefühl nach der Operation viel geringer oder fällt ganz aus. Ein Spannen der Haut wird vor allem bei einer sehr hohen Stirn vorgenommen. Dabei können gleichzeitig die Brauen angehoben werden. Da die Schnitte am Haaransatz selbst und nicht im Haarbereich vorgenommen werden, kann kein Haarverlust eintreten.

Das endoskopische Stirnlifting

Beim endoskopischen Stirnlifting wird ein Endoskop per Schlüssellochtechnik unter die Stirnhaut geführt. Dafür sind nur kleine Einschnitte im Haar notwendig.

Die endoskopische Methode ermöglicht es, schonend die für die Zornesfalte verantwortliche Muskulatur zu entfernen und kann auch die Brauen anheben. Bei dieser Methode wird die Haut gelöst.

Christian

Ich arbeite derzeit als Social-Media-Betreuer in Hamburg, habe mich aber in meiner Kindheit schon immer für den Beruf des Chirurgen interessiert. Mit dem Studium wurd es allerdings leider nichts, da ich den Bereich Schönheitschirurgie aber immernoch sehr faszinierend finde möchte ich in diesem Blog mein Wissen darüber mit euch teilen.